Sichere dir ein Stipendium für College Schießsport

Wieviele Stipendien hat ein Coach zur Verfügung, brauche ich ein Rekrutierungsvideo & worauf muss ich bei meiner College-Suche achten?

Kostenloses Profil
Image Description
Image Description
Image Description
Image Description
Image Description
Image Description

Maximale Anzahl an Sportstipendien pro Team

Abhängig von der College-Liga haben Rifle-Coaches ein maximales Stipendienbudget zur Verfügung, das sie an Athleten vergeben können. Die Stipendien-Obergrenze wird vom jeweiligen College-Verband festgelegt, wie beispielsweise NCAA, NAIA oder NJCAA. Die Sportabteilungen der Universitäten müssen sicherstellen, dass sich die vergebenen Stipendien innerhalb dieses erlaubten Rahmens bewegen und auch ansonsten jegliche Regeln eingehalten werden.
Die Stipendien-Obergrenze bedeutet aber nicht, dass tatsächlich auch jede Uni dieses maximal zulässige Budget dem Rifle-Coach zur Verfügung stellt, sondern beispielsweise nur einen Bruchteil davon. Gründe dafür wären zum Beispiel Teams, die sich erst im Aufbau befinden und möglicherweise erst zu einem späteren Zeitpunkt mit einem höheren Budget ausgestattet werden oder Unis, die finanziell schlechter aufgestellt sind und daher mit geringeren Budgets arbeiten (müssen).
Ein Team, das mit einem vollen Budget planen kann ist ”fully-funded”, wohingegen Teams die weniger Geld zur Verfügung haben ”partially-funded” sind.

Division Männer Frauen
NCAA I 3.6 3.6
NCAA II 3.6 3.6
NCAA III - -
NJCAA III - -

HC „Headcount Sport“: Die Stipendien sind an den Athleten gekoppelt und es dürfen nur soviele Athleten ein Stipendium erhalten, wie die Budgetobergrenze maximal zulässt.
Im Gegensatz dazu gibt es „Equivalency Sports“: Coaches dürfen das maximal verfügbare Stipendienbudget frei auf eine beliebige Anzahl an Sportlern verteilen; das führt dazu, dass Stipendien in Equivalency Sports geringer ausfallen.

NCAA D3 Teams dürfen zwar keine Sportstipendien vergeben, aber es gibt eine Vielzahl an anderen Stipendien, wie zum Beispiel akademische.

College-Schießsport Rekrutierungsvideo

Dein Rekrutierungsvideo ist ein wichtiger Teil deines Rekrutierungsprofils. Statistiken, Resultate und persönliche Bestzeiten sind allesamt sehr relevant, aber kein College-Coach kann deinen tatsächlichen sportlichen Level und dein zukünftiges Potential wirklich gut einschätzen ohne dich live zu sehen oder ein Highlight-Video von dir zu erhalten.

Du musst einige Dinge beachten wenn du an deinem Video für eine Einzelsportart, wie Schießsport arbeitest:

  • Inkudiere Trainingsaufnahmen, die deine technischen Fähigkeiten/Vorzüge zeigen
  • Du benötigst Aufnahmen von Wettbewerben, Turnieren oder Meisterschaften
  • Stabile Kamera (Stativ)
  • Gute Videoqualität & Auflösung (kein Smartphone)

Du solltest aber auch folgende Dinge beachten:

  • Titelseite (dein Name, College-Startsemester)
  • Deine Kontaktdaten (E-Mail-Adresse)
  • Kurze Intro (5-10 Sekunden) in der du dich den Coaches vorstellst
  • Optional: Inkludiere deine Leistungen (Notenschnitt, SAT/ACT Ergebnisse, sportliche Leistungen)
Rekrutierungsprozess - Ratgeber

Die Qualität des Videos kann ausschlaggebend sein ob du an einer Uni eine Chance hast oder nicht. Das beginnt beim Beschaffen des Videomaterials, die Vor- und Endauswahl (von dir und deiner Vermittlungsagentur) und die technische Fertigstellung.
zB. Ein Wettkampf in dem du nicht deine maximale Leistung abrufen konntest, wird wenig(er) Sinn machen und nicht besonders vorteilhaft für dich sein.

Wie sieht deine Traum-Uni in den USA aus?

Das ist einer der wichtigsten Schritte in deinem Rekrutierungsprozess. Ein “reality check“ um sicherzustellen, dass du mit den richtigen Erwartungen losstartest und deinen Rekrutierungsprozess erfolgreich abschließen kannst.

College Sport

Da dein Rekrutierungsprozess mit der Ansprache der College Coaches starten wird, ist es wichtig, dass du ein ehrliches Gespräch mit deinen Eltern, Trainern und/oder deinem College-Berater führst:

Wie ist mein sportlicher Level einzuschätzen; derzeit und in einigen Wochen, Monaten oder Jahren – abhängig davon wann du von einem Coach ein Sportstipendium angeboten bekommen solltest.

Die Antwort auf diese Frage wird richtungsweisend sein für deinen Rekrutierungsprozess. Eine ehrliche Antwort wird dir die komplizierte College-Suche und Kommunikation mit den Coaches erleichtern. Du sollst auf jeden Fall hohe Ziele und Träume haben, aber für den Fall, dass du dich deutlich überschätzst tust du dir selbst alles andere als einen Gefallen. Ganz im Gegenteil wirst du mit einer größeren Wahrscheinlichkeit Schwierigkeiten haben zu erkennen sobald die für dich perfekte Uni ein Stipendienangebot macht.

Akademische Ziele

Das Gleiche gilt für deine akademischen Voraussetzungen. Jeder will gerne auf die bestmögliche Uni mit einem klingenden Namen gehen. Aber wenn du einen umgerechneten Notenschnitt (GPA) von 2.6 und schwache Englischtest-Ergebnisse hast wird es einiges an Überzeugungsarbeit brauchen warum eine sehr renommierte Uni genau dich aufnehmen sollte.

Persönlichkeit & finanzielle Bedürfnisse

Wie tickst du und auf welche Art von Unis zielst du ab?
Ist dir eine kleine Uni lieber oder doch eine große? In einer großen Stadt oder in einem größeren Vorort? Öffentliches College oder doch ein privates? Hast du die Möglichkeit finanziell mehr in deine Ausbildung zu investieren oder ist ein hohes Stipendium das absolut Wichtigste für dich?

Deine Ziele

Wie sieht es um deine sportlichen Ziele aus? Bist du einer der wenigen Elitesportler, die es schaffen könnten ihre größte Leidenschaft zum Beruf zu machen? Falls nicht, in welchem Umfang soll College Schießsport in den nächsten Jahren Teil deines Lebens sein? Willst du viele Stunden trainieren oder soll es vielleicht etwas weniger als bisher sein? Je nach College-Liga gibt es große Abstufungen, weil die Anzahl der Trainingseinheiten und Turniere reglementiert ist.

Wo siehst du dich in ein paar Jahren beruflich? Soll das akademische Umfeld an der Uni sehr fordernd sein oder suchst du eher nach einer Uni, wo du verhältnismäßig einfacher zu einem Abschluss kommst? Hast du vor danach noch ein Masterstudium anzuhängen oder soll es das nach 4 Jahren Bachelorstudium gewesen sein?

Als Collegesportler bist du gleichzeitig Student und Sportler. Je nach Uni kann dein Fokus entweder sehr klar auf College Schießsport gerichtet sein oder eher auf deiner Ausbildung liegen. Darüber hinaus ist es aber auch möglich, dass sich beide Dinge sehr die Waage halten.
Diese Fragen sind alle nicht unbedingt leicht zu beantworten, aber sie werden dir helfen für dich selbst herauszufinden welche Unis für dich in Frage kommen:

"Deine College Longlist sollte 2 Arten an Unis enthalten:
Unis, auf denen du unglaublich gerne studieren würdest, aber die Wahrscheinlichkeit eher gering ist. Und Unis, die perfekt zu dir passen würden und wo du dir vorstellen könntest zukünftig zu studieren."

Welche Colleges in den USA passen zu dir als Sportler?

Möglicherweise hast du diese eine Uni im Kopf, wo du dich schon immer als College Sportler gesehen hast. Da es aber sehr viele unterschiedliche Unis mit verschiedensten Vorzügen gibt, gestaltet sich die Suche meist nicht ganz so einfach. Sobald du verstanden hast was dir wichtig ist und wo du dich zukünftig selber siehst (Erwartungen, Ziele, Träume) kannst du beginnen dir zu überlegen welche Unis gut zu dir passen würden.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten herauszufinden welche U.S. Colleges in Frage kommen würden, aber eines ist sicher: du wirst relativ viel Zeit damit verbringen dir die unterschiedlichen Studienangebote und Sportteams anzusehen. Um Zeit zu sparen, ist es sinnvoll wenn du manche deiner akademischen und sportlichen Kriterien in einer Collegesport-Datenbank eingibst, mit dem Ziel die Anzahl an Optionen einzugrenzen:

MacBook Smarthlete - Collegesport-Datenbank
Iphone Smarthlete - Collegesport-Datenbank - Mobile
Smarthlete Features

Collegesport-Datenbank

Auf Smarthlete kannst du deinen Sport auswählen und bekommst Zugang zu den Profilen aller Colleges in den USA, die deinen Sport in unterschiedlichen College-Ligen anbieten.

Kontaktaufnahme mit College Coaches

Sobald du dein Rekrutierungsprofil fertiggestellt hast und eine Ahnung davon hast, welche Unis zu dir passen, kannst du loslegen.

Vielleicht hast du schon einmal eine Nachricht von einem Coach erhalten? Falls ja, ist das ein sehr gutes Zeichen, aber kein Grund dich zurückzulehnen und nicht weiterhin aktiv am Rekrutierungsprozess zu arbeiten. Das für dich perfekte Uni-Team weiß vielleicht noch gar nicht, dass du auf der Suche bist ...

Sprich dich mit deinen Eltern oder deinem Rekrutierungsexperten ab bevor es mit College Coaches richtig zur Sache geht und du deine erste Nachricht - ganz egal ob E-Mail oder WhatsApp - schreibst. Folgende Dinge sind zu beachten:

  • Sprich den Coach korrekt an (Coach “Nachname”)
  • Sei immer freundlich und höflich
  • Bleib beim Thema (für den Coach relevante Informationen)
  • Kontaktdaten (zB. Rekrutierungsprofil, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Keine groben Rechtschreib- or Grammatikfehler
Rekrutierungsprozess - Ratgeber

Du benötigst einen E-Mail-Account, über den du einen guten Überblick hast und den du regelmäßig checkst. Du kannst es dir nicht leisten ein E-Mail von einem Coach in deinem SPAM Folder zu übersehen.
Insider-Tipp: Alle Nachrichten, die Coaches an dein Smarthlete Rekrutierungsprofil schicken, werden ebenfalls an deine E-Mail-Adresse zugestellt.

Weitere College Infos

Folgende Informationen können dir bei deiner Stipendiensuche weiterhelfen: How To Get Recruited und die ideale Recruiting Timeline. Oder du siehst dir gleich im Detail an welche Unis in welchen Divisionen und Conferences Schießsport anbieten:

Schreib uns

Wir freuen uns über deine Kontaktaufnahme!
Feedback, Fragen, Unterstützung gesucht?
Let's talk college sports recruiting.

SVG
Dots